Ernst Pepping hat mit seinem kompositorischen Werk die Kirchenmusik der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wie kaum ein anderer bereichert. Nicht nur sein gewichtiger Beitrag auf dem Gebiet der Vokalmusik, sondern auch sein heute weithin in Vergessenheit geratenes umfangreiches Schaffen im Bereich Symphonik, Kammermusik und Sololiteratur gilt es lebendig zu halten.

Die Ernst Pepping-Gesellschaft e.V. will einen Beitrag dazu leisten, diese wichtige Stimme im Konzert der frühen Moderne nicht verstummen zu lassen. Sie fördert die künstlerische und wissenschaftliche  Auseinandersetzung mit dieser interessanten Musikerpersönlichkeit.